Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter "Arbeitssicherheit in der Praxis" an!

Datenschutz

Unser Praxislexikon

Aufsichtsperson Befugnisse

Zur Betriebsbegehung berechtigt sind neben den Prüfern der Arbeitsschutzbehörde auch die Aufsichtspersonen Ihres Unfallversicherungsträgers. Das kann die Berufsgenossenschaft oder die Unfallkasse sein. Die Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften, dürfen in Einzelfällen die Maßnahmen anordnen, um mögliche Unfall- und Gesundheitsgefahren abzuwenden. Diese Maßnahmen muss Ihr Arbeitgeber treffen. Selbstverständlich dürfen die Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften Ihren Betrieb betreten und in entsprechende Unterlagen Einsicht nehmen oder Auskunft verlangen. Diese Befugnisse dürfen übrigens bei akuter Gefahr und zu jeder Tages- oder Nachtzeit umgesetzt werden.

Betriebsbegehung Gefährdungsbeurteilung

Betriebsbegehung und Gefährdungsbeurteilung Die Betriebsbegehung besteht zunächst aus einem Vorgespräch. In diesem Gespräch werden unter anderem Gefährdungsbeurteilungen geprüft (stichprobenartig), aber auch über mögliche Arbeitsunfälle oder Änderungen im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz gesprochen. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre Gefährdungsbeurteilung immer auf dem aktuellen Stand sind. Info: Nach dem Vorgespräch folgen Begehung und Nachbesprechung.

Bußgelder der Arbeitsschutzbehörden

Bußgelder Werden Verstöße oder Versäumnisse festgestellt ist ein Bußgeld gemäß Arbeitsstättenverordnung fällig. Wie solche Regelsätze für Bußgelder aussehen können, sehen Sie hier im Auszug aus dem Bußgeldkatalog für Arbeitsstätten/Regelsätze Gefährdungsbeurteilung nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig dokumentiert Verstoß gegen § 3 Ab-satz 3 (Ordnungswidrigkeit nach § 9 Absatz 1 Nummer 1) 5.000 € Verkehrswege mangelhaft / ungeeignet § 3a i. V. m. Anhang Nummer 1.8 5.000 € Fluchtwege und Notausgänge mangelhaft / ungeeignet § 3a i. V. m. Anhang Nummer 2.3 Absatz 1 Satz 1 5.000 € Beleuchtung fehlt / unzureichend § 3a i. V. m. Anhang Nummer 3.4 2.000 € Mittel der Brandbekämpfung unzureichend § 3a i. V. m. Anhang Nummer 2.2 1.000 € Mittel zur Ersten Hilfe (z. B. Verbandmaterial sowie gemäß Gefährdungsbeurteilung erforderliche medizinische Geräte und Arzneimittel) fehlen / unzureichend Verstoß gegen § 4 Absatz 5 (Ordnungswidrigkeit nach § 9 Absatz 1 Nummer 8) 500 €