Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter "Arbeitssicherheit in der Praxis" an!

Datenschutz

Berufskrankheit Hüftgelenksarthrose und Lungenkrebs

erstellt am: 19.07.2021 | von: Guido Ems | Kategorie(n): Allgemein

Berufskrankheiten-Verordnung

Augen auf bei diesen zwei neuen Berufskrankheiten!

Am 1. August  2021 tritt die Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) in Kraft. Darin wurden zwei neue Krankheiten in die Berufskrankheitenliste der Anlage 1 zur BKV aufgenommen:

  • Hüftgelenksarthrose durch Heben und Tragen schwerer Lasten und
  • Lungenkrebs durch Passivrauchen.

Besonders bei Beschäftigten, die in ihrem Arbeitsleben unter anderem mindestens 10-mal pro Tag Lasten mit einem Gewicht von mindestens 20 Kilogramm gehandhabt haben, kann die Hüftgelenksarthrose als Berufskrankheit anerkannt werden (Berufskrankheiten-Nummer 2116). Lungenkrebs durch Passivrauch kann als Berufskrankheit anerkannt werden, wenn die erkrankte Person am Arbeitsplatz viele Jahre intensiv Passivrauch ausgesetzt war (Passivrauchexposition) und die erkrankte Person selbst nie oder maximal bis zu 400 Zigarettenäquivalente aktiv geraucht hat.

 

Näheres zum Thema Hautschutz und Berufskrankheit finden Sie hier.

Sofortige Antworten auf alle Fragen zum Thema Arbeitssicherheit finden Sie hier. Bei Arbeitssicherheit heute finden Sie alle aktuellen Entwicklungen die Sie für Sie als Fachkraft für Arbeitssicherheit notwendig sind kompakt dargestellt. Mit vielen Hilfen, Checklisten, Betriebsvereinbarungen und Mustern. Direkt umsetzbar in die Praxis. Von Praktikern für Praktiker. Klicken Sie hier, um noch heute Ihren kostenlosen Gratistest zu starten und Sie werden sehen wie groß die Hilfe ist, die Arbeitssicherheit heute Ihnen geben wird.

 

Ab sofort immer auf dem aktuellen Stand mit "Arbeitssicherheit und praktischer Gesundheitsschutz im Unternehmen aktuell" - Hier klicken für kostenlosen Gratis-Test